Rechtliches

Das Angebot von ärztlichen Online-Beratungs-Untenehmen wird immer größer.


Manche Ärzte stellen sogar Rezepte aus für Patienten, die sie noch gar nie gesehen haben. Und auch die Krankenkassen selbst treiben medizinische Online-Beratungen voran. Wobei selbst die Kassen immer häufiger Patienten in eine Online-Sprechstunde schicken, deren Ärzte diese Patienten noch nie gesehen haben. Alles ist im Wandel.

Irgendwann werden Ärzte ihre Patienten Online am Bildschirm "untersuchen", weil die Patienten neben Fieberthermometer und Blutdruckmaschette dann auch Ultraschall-Untersuchungen oder gar Röntgenaufnahmen mit dem eigenen Gerät machen können.

Denn wer hätte vor 30 Jahren gedacht, dass in Zukunft jeder zuhause eine eigene Druckerei haben wird?

Hier erfahren Sie mehr über die ("momentan") rechtliche Seite von Online-Sprechstunden.